12 Comments

  1. Tja….wir Deutschen…..Schweinsohren….wie schnöde….und erklär das mal einem kleinem Kind….lach .

    Ein Augenschmaus……kann mein neu angelegtes Rezeptbuch bald Lealubuch nennen….lach….dank dir du Gourmet !

    Sei ganz lieb gegrüßt….Yvonne

  2. ♥ …grins…. das hani gar nid gwüsst… lach… Schwiinsohre… grins…. Schwiinsohre gib i mim Hund… lach… aber natürli nid süessi:-)
    Aber dr Name vo de Franzose gfallt mer eigentlich am beste:-)
    En wunderschöna Valentins Abe!
    glg Nathalie

  3. aujaaaa, da wetti etz grad es paar, ich has sooooo gern d prüssiään! 😉
    min vater hät amig früehner ganz grossi gmacht, aso so gross we e mannehand, DA isch amel we wiehnachte gsi!
    liebi grüessli glüpi

  4. Die sehen wirklich lecker aus! Ich muss zugeben, dass ich diese Leckerei bisher immer gekauft habe, und noch nie selbtgemacht habe. Vielleicht versuche ich es demnächst ja mal nach Deinem Rezept!
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

  5. So einfach eigentlich, oder??!!! Warum mache ich das nie??? Na, aber jetzt hast du die Idee geliefert und motiviert – am WE gibt es Schweineöhrchen, jawoll! DANKE!!
    Und auch herzlichen Dank für deinen netten Kommentar und dein Lob… Garfield lässt grüßen, ich suche gleich mal das alte Shirt raus und werde es mal zeigen… *grins*.
    Ganz liebe Grüße zurück,
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*